TIMOTHY SHARP - BARITON

Ein Leben in Liedern

Die neueste Solo-CD. Realisiert durch Crowdfunding.

Beinhaltet einige der schönsten und wichtigsten Strauss Lieder.

Preis (zzgl. Versand) 

15.00

Wenn Du es wüsstest, was träumen heißt von brennenden Küssen, von Wandern und Ruhen mit der Geliebten Aug in Auge und kosend und plaudernd… wie einst im Mai.

Als musikalische Nachlese zum Strauss-Jahr 2014 begleiteten wir einen fiktiven Richard Strauss auf einer Reise durch ein Leben, gelebt in seinen Liedern.

Wir erleben in verschiedenen Stationen des Lebens die Höhen und Tiefen der Liebe und kommen in der Abgeklärtheit des Alters an, die trotzdem noch voller Poesie und Kreativität pulsiert. Ganz so wie bei Richard Strauss selbst, dessen 150. Geburtstag 2014 begangen wurde. In den 79 Jahren zwischen erster und letzter Komposition schrieb Richard Strauss immer wieder Lieder, auch auf dem Höhepunkt seiner Operntätigkeit, nicht weil er es musste, sondern weil es ihm ein Bedürfnis war. Hier fand er zu seinen wahrscheinlich persönlichsten Aussagen, besonders in Bezug auf die Liebe und die Erotik, die in seinen Bühnen- und Orchesterwerken auch stets prominent waren.

Timothy Sharp (Bariton), der als Meisterschüler des legendären Hans Hotter eine ganz besonders ausgeprägte Affinität zu Strauss’ Liedwerk hat, bringt gemeinsam mit Jan Roelof Wolthuis (Klavier) gerade die liedhaft schlichten Momente in den Liedern von Strauss zum Klingen, die doch von Liedkennern oft als pompös salonhaft abgetan werden.
Es erklingen einige der schönsten und wichtigsten Lieder von Richard Strauss in einer feinst ausgearbeiteten Interpretation, welche versucht, möglichst alle vom Meister überlieferten Anweisungen zu berücksichtigen

Tracks: 

1
Nichts Op. 10 No. 2
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 01:26
2
Für funfzehn Pfennige Op. 36 Nr. 2
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:21
3
Du meines Herzens Krönelein Op. 21 Nr. 2
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:08
4
Wie sollten wir geheim sie halten Op. 19 Nr. 4
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 01:45
5
Ach weh mir unglückhaftem Mann Op. 21 Nr. 4
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:20
6
Traum durch die Dämmerung Op. 29 Nr. 1
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 03:05
7
Himmelsboten Op. 32 Nr. 5
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 03:04
8
Freundliche Vision Op. 48 Nr. 1
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:29
9
Ständchen Op. 17 Nr. 2
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:35
10
Wozu noch, Mädchen Op. 19 Nr. 1
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 01:49
11
Morgen! Op. 27 Nr. 4
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 04:05
12
Cäcilie Op. 27 Nr. 2
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:13
13
Liebeshymnus Op. 32 Nr. 3
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:05
14
Gefunden Op. 56 Nr. 1
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:18
15
Zueignung Op. 10 Nr. 1
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 01:57
16
Heimkehr Op. 15 Nr. 5
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:22
17
Heimliche Aufforderung Op. 27 Nr. 3
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 03:24
18
Nachtgang Op. 29 Nr. 3
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:39
19
Die Nacht Op. 10 Nr. 3
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 02:50
20
Befreit Op. 39 Nr. 4
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 05:08
21
Allerseelen Op. 10 Nr. 8
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 03:10
22
Vom künftigen Alter Op. 87 Nr. 1
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 04:51
23
Im Sonnenschein Op. 87 Nr. 4
Richard Strauss
Timothy Sharp/ Jan Roelof Wolthuis 04:42

Demo-Track: Die Nacht (Op. 10,3)

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen die beste Erfahrung zu liefern.